de.soc.politik.misc
  Home FAQ Contact Sign in
de.soc.politik.misc only
 
Advanced search
September 2011
mo tu we th fr sa su w
   1234 35
567891011 36
12131415161718 37
19202122232425 38
2627282930   39
2011
 Jan   Feb   Mar   Apr 
 May   Jun   Jul   Aug 
 Sep   Oct   Nov   Dec 
2011 2010 2008 2007
2006      
total
de.soc.politik.misc Profile…
RELATED GROUPS

POPULAR GROUPS

more...

 Up
  Re: Libyen: Frankreich bekommt 35%% der Rohölproduktion         


Author: Frank Bügel
Date: Sep 6, 2011 14:16

Am Tue, 06 Sep 2011 12:41:39 +0200 schrieb Zubat K.:

(Die Verlogenheit des "Westens" wie sie leibt und lebt)
> Libyen: Sarkozy sonnt sich im Kriegsruhm
> 01.09.2011 | 18:08 | Von unserem Korrespondenten
> RUDOLF BALMER (Die Presse)
>
> Der Übergangsrat hat Frankreich als Anerkennung für die politische,
> diplomatische und militärische Unterstützung 35 Prozent der Rohöl-
> produktion zugesichert. Die Rolle von Sarkozy ist unbestreitbar.
[...]
> Dass das Ganze ein gutes Geschäft war, zeigt sich an der strahlenden
> Miene von Sarkozy, der absurderweise in diesem Punkt auch
> noch von den europäischen GRÜNEN unterstützt wird!!!

Die Hochfinanz konnte bei Gadaffi genauso wenig mitverdienen wie einst bei
Adolf Hitler. Deswegen stand er als "Diktator" auf der Abschußliste. Alles
andere, etwa moralische oder gar "menschliche" Erwägungen für den
Kriegseinsatz, wird in den Medien hinterher- bzw. vorgeschoben. Ein Jude,
der salbungsvolle Worte spricht, findet sich immer. Diesmal war es der
französische Jude Bernard Henri Levy, der den "entscheidenden Anstoß" gab.
Show full article (3.32Kb)
3 Comments
  Daran kann den Iran eh niemand mehr hindern ohne selbst dabei schweren Schaden zu nehmen!         


Author: Odin
Date: Sep 6, 2011 14:09

(http://www.reuters.com/article/2011/08/28/us-israel-iran-nuclear-
idUSTRE77R2CQ20110828)

Die iranischen Forscher sind hervorragend ausgebildet, um eine
industrielle Produktion auf die Beine zu stellen. Diese Forschungs-
und Produktionsmaschinerie kann kaum zunichte gemacht werden.

Man sollte sich von der Vorstellung verabschieden, das iranische
Regime sei wie ein verspieltes Kind, dem nur eine Atombombe fehle.
Früher oder später wird sich die Frage nach dem Recht des Irans auf
den Besitz der neusten militärischen Technologien und Kernwaffen
stellen.

Je mehr die Weltgemeinschaft versucht, den Iran technologisch und
politisch zu isolieren und dabei unterlässt es als einflußreiche Macht
anzuerkennen, um so vehementer werden sich die Iraner ihr Recht
verschaffen.

Die Meinung des Verfassers muss nicht mit der von RIA Novosti
übereinstimmen.
_ ______________

Sie stimmt aber mit meiner eigenen überein.

http://de.rian.ru/opinion/20110901/260371057.html
11 Comments
  Re: Sie sind drin !!!!! ( JETZT geeeeehts looooohooos: )         


Author: Erika Ciesla
Date: Sep 6, 2011 14:01

Antwort auf eine Nachricht von Leget
> On 6 Sep., 01:06, Frank Bügelnospam.org> wrote:
>> Am Mon, 05 Sep 2011 15:29:34 +0200 schrieb M.Gorn:
>>> Wirtschaft hin oder her. Die "Macht" liegt bei der Politik.

Theoretisch ja, und praktisch?

Derzeit werden von irgend welchen Vorständen irgend welche
„Empfehlungen“ geschrieben, und vier Wochen später sind exakt diese
„Empfehlungen“ geltendes Gesetz, – oft sogar wortlautidentisch,
einschließlich der darin enthaltenen Rechtschreibfehler.
>> Zumindest werden Politiker, die gegen die Interessen der Großindustrie
>> agieren, nicht gesponsort. In den USA ist das von entscheidender Bedeutung.
>
> Der Erfinder des Faschismus, Benito Mussolini, hat den Faschismus als
> die "Einheit der Macht von Regierung und Konzernen" definiert, also
> kurz gesagt: Faschismus ist Konzernherrschaft, denn Konzerne sind
> nicht vom Volk gewählt und daher grundsätzlich nur den eigenen
> Profiten verpflichtet, koste es, was es wolle.
Show full article (1.61Kb)
no comments
  Rasende Taliban pulverisieren zwei Deutsche zu " Dust in the Wind " - sind wir nicht alle ein bißchen " Dust in the Wind " ?         


Author: Fast Fury
Date: Sep 6, 2011 14:01

I close my eyes
only for a moment and the moment's gone
all my dreams
pass before my eyes in curiosity
dust in the wind
all we are is dust in the wind

Same old song
just a drop of water in an endless sea
all we do
crumbles to the ground though we refuse to see
dust in the wind
all we are is dust in the wind.... ohh

Now don't hang on
nothing lasts forever but the earth and sky
it slips away
and all your money won't another minute buy
dust in the wind
all we are is dust in the wind
Show full article (0.62Kb)
no comments
  Re: Raubüberfall muss sich wieder lohnen!         


Author: Fast Fury
Date: Sep 6, 2011 13:54

On 6 Sep., 12:51, "starless&bibleblack;"
wrote:
> Eigentlich hätte ich da mehr als 35%% für Frankreich erwartet.

Das haben wir auch Anspruch auf 35 %%.
Oder wir sorgen dafür daß kriminelle Franzosen wie Chirac lebenslang
hinter Gitter kommen.
no comments
  Re: Die FDP hat verschissen!         


Author: Carla Schneider
Date: Sep 6, 2011 13:54

Norbert wrote:
>
> Odin schrieb am 06.09.2011 :
>> denn die FPD ist als "Partei der Besserverdienenden"
>> das erste Opfer der verarmenden Arbeiterschaft.
>
> ack, und wir bewundern diese selbstmörderische
> "Partei der Gierigen und leistungslosen Absahner":
>
> Die wollen doch noch immer echt Steuersenkungen
> für Superreiche im Angesicht DIESER Verluste:
> 4 x in Folge von den Parlamenten rausgeflogen)
>
> UND der *simplen* Fakten: 1%% ist Superreich - 30 - 40%%
> ist Arm bzw. Ärmlich, 99%% der Menschen empfinden
> sich gegenüber den Superreichen als Superarm
Show full article (1.61Kb)
no comments
  Re: Schenkelklopfer         


Author: FritzS
Date: Sep 6, 2011 13:26

Am 06.09.11 08:36, schrieb Franz Glaser:
> Die Fritzin hat proletarisch-künstlerische Narrenfreiheit mit ihrer
> unverbindlichen Gschaftlhuberei;-)

Glaser,
in Gschaftlhuberei ist er im Gespann mit Rosinante einfach unschlagbar,
das muss K&K; neidlos anerkennen!
> Wanns zur Sach nix findt im Wiki, dann wirds notfalls persönlich. Ich
> erspar mir bei ihr die Wiki-Suacherei schon lang, iss ned wert.
>
> Solche falsche und schmierige Blunzn und Pharisäer, die sich über das
> Heimat-Thema lustig machen können bis zum Umfallen, wissen ja gar nicht,
> was sie sozialistisch-empathisch ungefragt bei den Szinti und Roma für
> ein gespieltes Schmalz investieren, die keine Heimat haben.

Glaser, welches Heimat Thema? Und was hat das nun mit heimatlosen Roma
und Sinti zu tun?

Gehe er in sich und bitte er notfalls Dompfarrer Toni Faber um Beistand!

K&K;
Show full article (1.03Kb)
no comments
  Re: Sie sind drin !!!!! ( JETZT geeeeehts looooohooos: )         


Author: FritzS
Date: Sep 6, 2011 13:21

Am 06.09.11 11:26, schrieb Frank Bügel:
>>> Wenn die deutschen Braunrechten nicht eine scharfe Kehrtwendung machen,
>>> wird das alles nichts.
> Weshalb sollten deutsche Patrioten sich bei einer Macht prostituieren, die
> im 20. Jahrhundert das blutige, kriegerische Erbe von Großbritannien
> übernahm, statt mit Gleichgesinnten in Europa auf ein "Europa der
> Vaterländer" mit klaren Spielregeln hinzuarbeiten? Wenn das
> freimaurerisch-jüdische Element in der Politik eliminiert wird, hätte ich
> bestimmt nichts dagegen.

Bügel,
was hast du gegen Freimaurer (außer dass sie dich nicht aufnehmen)?
Was hast du gegen die Juden?
>>> (Wo kann ich die Rechnung für Politikberatung hinschicken?)
> Für Dich wäre eine Partei, die die Interessen des eigenen Volkes in den
> Vordergrund stellt, statt auf ein eschatologisches "Jerusalem auf Erden"
> hinzuarbeiten, doch erst akzeptabel, wenn sie sich soweit verbiegt, daß
> ihre schlimmsten Feinde, nämlich die Kosmopoliten aller Glaubensrichtungen,
> umarmt, statt sie zu bekämpfen.

Was hast du gegen Kosmopoliten?
Show full article (1.34Kb)
no comments
  Re: An diesem Beispiel kann man gut festmachen wie Verschwörungstheorien befeu ert werden.         


Author: FritzS
Date: Sep 6, 2011 13:13

Am 06.09.11 10:20, schrieb Odin:
> “Ich bin davon überzeugt, dass wir nicht einmal den Punkt erreicht
> haben die richtigen Fragen zu stellen. Aber die UFO-Gemeinde hat
> bereist beschlossen, wie die Antworten aussehen müssen.”
>
> http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com/2011/09/ehemaliger-us-offizier-spricht...

Glahe,
träumt er wieder von seiner Flugscheibe ....

--
FritzS
Satire und Farce keinesfalls ausgeschlossen ....
»Der Staat ist eine Firma«
ein Hammelartiger Brüller des Tages über das Wesen eines Staates ...
no comments
  OT - Re: Schenkelklopfer         


Author: FritzS
Date: Sep 6, 2011 13:11

Am 06.09.11 12:57, schrieb Franz Glaser:
>>>>>>> ROFTL .... du gehst aber hart zu Gericht .....
> Der Hasenjagd-Aff geht "zu Gericht" und du Blunzn findest das lustig.
>
>>>>> ahschau, das findet er witzig.
>>>
>>> Warum denn nicht?
> §§-uneinsichtig-§§
>
> Das §§§-Studium ist dubios leicht. Viel zu viele FritzS-artige, stumpfe,
> wadlbeißerische Streber kommen damit auf viel zu einflußreiche Positionen.

Glaser,
was ist ihm heute über die Leber gelaufen?

Rosinante kommt eh zurück ....

K&K;
Show full article (0.68Kb)
10 Comments
3 4 5 6 7 8 9 10 11