de.sci.electronics
  Home FAQ Contact Sign in
de.sci.electronics only
 
Advanced search
July 2011
mo tu we th fr sa su w
    123 26
45678910 27
11121314151617 28
18192021222324 29
25262728293031 30
2011
 Jan   Feb   Mar   Apr 
 May   Jun   Jul   Aug 
 Sep   Oct   Nov   Dec 
2011 2010 2008 2007
2006      
total
de.sci.electronics Profile…
RELATED GROUPS

POPULAR GROUPS

more...

 Up
  Re: Leistungsvergleich NiMH-Akkus         


Author: Harald Wilhelms
Date: Jul 5, 2011 00:52

On 3 Jul., 00:09, Holger wrote:
> Liebe Leute,
>
> nachdem man mir im Mediamarkt die Falschinformation sagte, Sanyo w rde
> nicht mehr existieren,

Bei Media arbeiten Fachverkäufer. Die wissen genau,
in welchem Fach welche Ware liegt. Wenn ein Fach
leer ist, gibts die Firma nicht mehr. Denn sonst hätte
der Computer dafür gesorgt, das das Fach wieder
aufgefüllt wird.
SCNR
Harald
1 Comment
  Re: Leistungsvergleich NiMH-Akkus         


Author: Matthias Weingart
Date: Jul 4, 2011 23:06

David Kastrup gnu.org>:
>> - Eneloop sind nicht schnellladefähig und werden schneller heiß, während
>> ich normale NiMH mit 2C und mehr laden kann.
>
> Wundert mich nicht. Die müssen ja, was die selektive Durchlässigkeit
> von Membranen etc angeht, deutlich rigider und robuster sein als andere,
> um die Selbstentladung (und das generelle Verrotten) auf ihrem
> vergleichsweise beeindruckenden Pegel zu halten. Daß man dann in
> Sollrichtung auch mit etwas höheren Widerständen zu rechnen hat, finde
> ich plausibel. Und vertretbar.

Interessanterweise kann man Eneloop schnell laden - aber nur im Zyklus. Also
- komplett entladen, dann wieder aufladen (hier wird der Akku u.U. bei 1C
immer noch heiss) wieder entladen - bei dem darauffolgenden Laden mit 1C
bleibt die Eneloop kühl.

M.
no comments
  Re: MC4044P         


Author: Axel Schwenke
Date: Jul 4, 2011 12:10

Gerrit Heitsch wrote:
>
> weiss jemand ob es den MC4044P noch gibt

Klar. Hier bei mir gibts noch 6 Stück davon (jungfräulich) sowie
das eine oder andere C64-Mutterbrett als Spender.

XL
no comments
  Re: Wellenwiderstand Cinch-/RCA-Stecker         


Author: Stefan Engler
Date: Jul 4, 2011 11:25

Am 01.07.2011 18:22, schrieb Joerg:
> Die naechste Stufe waeren dann Pfostenverbinder gewesen, aber da haetten
> sie mich aus dem Meeting-Raum gejagt.

Was ist am Pfostenverbinder so schlecht? Da gibt es ein Signal und
ringsrum eine prima Masseverbindung. Geht bis einige Mhz prima ohne
Nachzudenken.

m s m s m
m m m m m

Heute sind ja die Platinenverbinder mit symetrischen Signalen sogar
Salonfähig geworden (SATA, PCIe, ...).

Ich setzte privat selber gerne auf BNC. Ist mit der Zange schnell
montiert und in Kleinstmengen preislich noch tragbar.

Cinch ist mir immer so ein gefriemele bis das Kabel montiert ist.
5 Comments
  Re: Mengenpreis FR4         


Author: Frank Buss
Date: Jul 4, 2011 10:22

> Für eine hauptsächlich mechanische Anwendung könnte ich mir vorstellen,
> dass Leiterplatten aus FR4 geeignet wären. Dei mechanischen Eigenschaften
> sind weit besser als gebraucht. Die Möglichkeit, die Teile vom
> Leiterplattenhersteller in frei wählbare Form fräsen zu lassen,
> würde die Ferteigung enorm erleichtern.

Preis kenne ich nicht, aber sowas ist übrigens auch eine gute Idee als
Frontplatte, wenn man sowieso gerade eine Platine bestellt und keine
allzu große Frontplatte braucht:

http://www.youtube.com/watch?v=Yj0Bv4UEFSs

1 Comment
  Re: Bob Pease         


Author: Frank Buss
Date: Jul 4, 2011 10:18

Joerg wrote:
> Frank Buss wrote:
>> Remembering Bob Pease:
>>
>> http://www.youtube.com/watch?v=Kj3ceDxlsAM
>>
>
> Danke. Sehr schoen, ich habe ihn noch nie in Uniform gesehen. Das Buero
> ist auch ziemlich kernig.

Hier gibt's nochmal ein paar Detailaufnahmen vom Büro:

http://www.youtube.com/watch?v=t513IZ5V9Nk

Bisher dachte ich immer, daß es nicht viele Tische gibt die
unordentlicher als meiner aussehen :-)

4 Comments
  Re: Übertragung DSL Modem <--> DSLAM analo g oder digital         


Author: Ralph A. Schmid, dk5ras
Date: Jul 4, 2011 08:04

Detlef Bosau wrote:
>Wie lautet die klassische Definition von Modulation?

Ich würde sagen, Aufprägung einer Information auf einen Träger, indem
dieser in Amplitude, Phase oder Frequenz verändert wird, gerne auch in
Kombination davon.

-ras

no comments
  Re: Transflektive Monitore - Erfahr- und Empfehlungen?         


Author: Ralph A. Schmid, dk5ras
Date: Jul 4, 2011 08:04

Ulrich G. Kliegis

wrote:
> Nun mal sehen, wie das direkt colinear mit der Sonne
>aussieht - große Enttäuschung - nur noch eine blauschwarze Fläche.

Dann ist mein ThinkPad x61 tablet definitiv besser!

-ras

no comments
  Re: Mengenpreis FR4         


Author: Kai-Martin Knaak
Date: Jul 4, 2011 08:03

Joerg wrote:
> Ansonsten mal einen Leiterplattenhersteller ansprechen. Aber einen fuer
> einfache Job, nicht die 16-Layer Feinstleiterschmiede.

Fürs Archiv:
Habe mich mal in der Richtung umgetan und bin auf etwa 200 EUR pro Quadratmeter
gestoßen bei einem m^2 Mindestabnahme. Das für zweiseitige LP einschließlich
Ätzung, Fräsung und solder mask auf beiden Seiten. Und als Sahnehaube ist noch
Gold-Beschichtung der freien Pads dabei.

Das Ganze natürlich in China:
<http://www.aliexpress.com/product-gs/426100502-KF-0001-2-Layer-FR4-1-OZ-copper-thickness...-
wholesalers.html>

Für das angepeilte Projekt ist es attraktiv, dass man anders als bei normaler
Mechanik-Werkstatt mit Gerber-Daten zurecht kommt. Die Kupferlagen werden für
diverse mechanische Anlötteile missbraucht. Und vielleicht kommt auch noch das
eine, oder andere Elektronik-Gimmick dazu.
Show full article (1.21Kb)
1 Comment
  Ersa i-CON-2 mit Chip-Tool abzugeben         


Author: Thorsten Ostermann
Date: Jul 4, 2011 06:51

Ich denke mal, hier findet sich am ehesten jemand, der das Gerät
gebrauchen kann. Bevor ich es also bei eBay versuche mache ich hier mal
einen Aufruf:

Ersa Lötstation i-CON-2, mit i-Tool (150W Feinlötkolben) und Chip Tool
(2*30W SMD Entlötpinzette), top zustand, wenig und nur für bleifrei
verwendet. Da ich hier noch das Vorgängermodell stehen habe, dass dank
entsprechender Aufsätze für die Pinzette häufiger zum Einsatz kommt,
will ich die i-CON-2 abgeben.

Neupreis bei Reichelt 719,95 EUR. Preisvorstellung 499,00 EUR incl.
Versand in DE, Mehrwertsteuer wird ausgewiesen.

Gruß
Thorsten
--
PGP welcome!
Thorsten online: http://www.ostermann-net.de/electronic
Rund um Schrittmotor, Fräs-Bohr-Plotter & Mikrocontroller
no comments
1 2 3 4 5 6 7 8 9