Re: Propaganda
  Home FAQ Contact Sign in
de.etc.sprache.deutsch only
 
Advanced search
POPULAR GROUPS

more...

 Up
Re: Propaganda         

Group: de.etc.sprache.deutsch · Group Profile
Author: Walter P. Zähl
Date: Sep 7, 2011 13:01

Frank Hucklenbroich aol.com> wrote:
> Am Wed, 7 Sep 2011 00:33:15 -0700 (PDT) schrieb Gunhild Simon:
>
>> On 7 Sep., 09:10, Walter P. Zähl wrote:
>>
>>> ...über
>>> die man früher immer in der Hohe Straße stolperte: ...
>> ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
>> Ich würde hier trotz Eigenname das Adjektiv beugen: *in der Hohen
>> Straße*. Vielleicht ist es auch mit Anführungszeichen - "Hohe Straße"
>> - getan.
>
> In der "Hohen Straße" sagt in Köln aber kein Mensch. Es ist die "Hohe
> Straße" und man sieht die Waren in der "Hohe Straße". Mit Gänsefüßchen ist
> es natürlich besser erkennbar.
>
>> Nach meiner Erfahrung werden etwa "Hohepriester" und
>> "Langeweile" (meist?) mit unflektiertem Adjektiv gebraucht.
>
> Im Prinzip könnte man "Hohestraße" auch zusammen schreiben. Ist ja ein
> Eigenname.
>

In Köln geht man ja auch auf den Altermarkt (oder Alter Markt) und
nicht auf den alten solchen.

Von der Werbung für Das Kölner Dom mal abgesehen, das ist schon
sehr speziell ;-)

/Walter
no comments
diggit! del.icio.us! reddit!