de.etc.fahrzeug.auto
  Home FAQ Contact Sign in
de.etc.fahrzeug.auto only
 
Advanced search
September 2011
mo tu we th fr sa su w
   1234 35
567891011 36
12131415161718 37
19202122232425 38
2627282930   39
2011
 Jan   Feb   Mar   Apr 
 May   Jun   Jul   Aug 
 Sep   Oct   Nov   Dec 
2011 2010 2008 2007
2006      
total
de.etc.fahrzeug.auto Profile…
RELATED GROUPS

POPULAR GROUPS

more...

 Up
  McLaren Mercedes zerlegt         


Author: Michael Paul
Date: Sep 7, 2011 09:56

Gestern meinte jemand, mit seinem Sportwagen Tiefflugübungen
durchführen zu müssen.
Resultat:
Zwei Tote, Fahrzeug total zerfetzt.

<http://www.wiesbadener-kurier.de/nachrichten/polizei/11137122.htm>

Das Ganze passierte auf einer Bundesstrasse, also maximal 100 erlaubt.

Schaltet man wirklich das Hirn aus, wenn man den Startknopf an so
einem Teil dreht?
Dafür spräche auch die sich aus der Aussage im Artikel "Beide
Fahrzeuginsassen,(...) wurden aus dem Fahrzeug geschleudert und
getötet." ableitbare Vermutung, die Insassen sind nicht angeschnallt
gewesen.

Michael
5 Comments
  Re: Ein Haus mit Auto-Batterie         


Author:
Date: Sep 6, 2011 23:10

Am 06.09.2011 03:50, schrieb Karl-Ludwig Diehl:
> knuepft sind. Bei E-Cars kann man dazu uebergehen,
> falls das Design sehr gut ist, den Wagen im Wohnbe-
> reich abzustellen.
DASS will ich sehen,
den Karren die Wendeltreppe in den vierten Stock schleppen :-)

Butzo

ps:
Es gibt in Deutschland Wohnungen ohne Parkplatz, Garage, Car-Port und
Balkon, die so aufeinander gestapelt sind.
2 Comments
  Re: Ein Haus mit Auto-Batterie         


Author: Roland Mösl
Date: Sep 6, 2011 20:55

On 2011-09-05 08:46, Stefan wrote:
> Am 05.09.2011 07:08, schrieb Emil Naepflein:
>> On Sun, 04 Sep 2011 16:13:49 -0700, Joerg
>> wrote:
>>
>>> Und Karabag erst. 29000 Euranten fuer so ein kleines Auto ist ein
>>> grosser Batzen Geld.
>>
>> 29.000 Euo für ein großes Auto ist auch ein grosser Batzen Geld.
>>
>>> Normalerweise rund 1000 Zyklen, bei flacher Ladung-Entladung etwas mehr.
>>
>> LiFePO4 Zellen gehem mehr in Richtung 4.000-10.000 Zyklen.
>
> Interessante Sache.
>
> Aber: Warum fahren wir dann immer noch mit Bleiakkus als Starterbatterie
> durch die Gegend?
>
> Ich habe mal nach LiFePO4 gegoogelt. Der Wikipedia Artikel gibt außer ...
Show full article (1.82Kb)
no comments
  Re: Ein Haus mit Auto-Batterie         


Author: Roland Mösl
Date: Sep 6, 2011 20:45

On 2011-09-05 00:46, Nicole Luzar wrote:
>
>
> "Karl-Ludwig Diehl" schrieb
>
>
>> Der Gewinner steht bei mir fest. Die Idee E-Car zusam-
>> men mit E-Werk als tuechtigem Haus finde ich gut.
>
> das ist der größte denkbare Schwachsinn

Der größte denkbare Schwachsinn ist

1.) Das haben wir immer schon so gemacht
2.) Da könnte ja ein jeder kommen

Aber Du kannst sicher mit Argumenten außerhalb
dieser 2 genannten erklären warum es Schwachsinn ist.

--
Roland Mösl - PEGE - http://www.pege.org
Planetary Engineering Group Earth
no comments
  Re: Ein Haus mit Auto-Batterie         


Author: Roland Mösl
Date: Sep 6, 2011 20:42

On 2011-09-05 07:05, Emil Naepflein wrote:
> On Sun, 4 Sep 2011 22:17:53 +0200, "Nicole Luzar"
> wrote:
>
>> Also 30.000 ausgeben, für etwas das man kaum oder garnicht nutzt?
>>
>> Tolle Idee! Mit der Oekonomie werden wirs weit bringen.
>
> Spielt beim privaten Autokauf die Ökonomie irgendeine große Rolle?
>
> Wenn es so wäre dann würden nur noch Billigfahrzeuge verkauft werden,
> denn auch die bringen jemanden von A nach B. Tatsächlich ist es aber so
> dass sich teuere Autos überaus gut verkaufen weil die Ökonomie eine eher
> geringe Rolle spielt im Gegensatz zum Image. Und wenn es für das Image
> gut ist ein Elektroauto zu fahren dann werden diese genauso wie teuere
> Mittelklasse und Luxusklassewagen verkauft.

Ökonomie. Letztes Jahr erstmals in Salzburg
einen Taxifahrer auf Dacia Logan interviet

"Früher bin ich auch Mercedes gefahren, aber das rechnet sich nicht mehr"
Show full article (1.19Kb)
2 Comments
  Re: Ein Haus mit Auto-Batterie         


Author: Volker Gringmuth
Date: Sep 6, 2011 19:34

Emil Naepflein wrote:
>>> - Was ist eine Kapazität von 3 kWh in Farad?
>>
>>Eine sinnlose Angabe.
>
> Warum?

Was ist eine Farbe von 3 m² in Pascal?

1. Weil „3 kWh“ keine Kapazitätsangabe ist, nicht mal im Sinne einer
Akkukapazität (Nennladung).

2. Weil auch ein 10-pF-Kondensator 3 kWh verrichten kann, sofern man
ihn auf eine passende Spannung aufgeladen hat.

vG

--
"Die Linke soll das SED-Vermögen rausrücken? Ich sag immer, die Regeln
gelten für alle. Gut, ich geh zur Linken - wer von Ihnen geht zum Papst?
Und das ist nicht mal ne Nachfolgeorganisation! Die haben sich nach der
Hexenverbrennung nicht mal umbenannt! Das ist Corporate Identity, meine
Damen und Herren!" (Volker Pispers, "Bis neulich")
1 Comment
  Re: Autopilot heute schon möglich?         


Author: Gerald Gruner
Date: Sep 6, 2011 18:18

Ralf Koenig schrieb am Mon, 05 Sep 2011:
> Darüber diskutieren wir doch die ganze Zeit. Mit den Beispielen
> Flugzeug und Schiff wollte ich eines bewusst machen: Autopilot
> heißt eben *nicht*, die Nutzladung wird eingeladen (beim Auto
> ein paar Menschen, beim Schiff/Flugzeug eben die Fracht), jemand
> gibt das Ziel vor, das Flugzeug/Auto/Schiff fährt/fliegt völlig
> selbstständig zum Ziel und meistert dabei jede Sitation. [...]

Naja aber so richtig merkst du anscheinend nicht, worüber wir hier
wirklich diskutieren und was in diesem Kontext der *fundamentale*
Unterschied zwischen automatischen Steuerungen beim Flugzeug, beim
Schiff und beim Auto ist.

MfG
Gerald, der sich fragt, wie kräftig man das bekannte "defa-Kind"
hochwerfen müsste, um zumindest *diese* Gemeinsamkeit bei
Auto und Flugzeug zu haben ;-)

--
No trees were killed in the sending of this message. However
a large number of electrons were terribly inconvenienced.
no comments
  Re: Toyota verabschiedet sich vom Elektroauto         


Author: Harald Hengel
Date: Sep 6, 2011 17:01

Ralf Koenig schrieb:
> Die Dosis macht das Gift. Bei Benzin ist es schließlich
> auch ein Unterschied, ob es um ein Feuerzeug voll
> Feuerzeugbenzin geht oder einen vollen Tanklaster.
> Du hättest ja wenigstens mal zugeben können, dass du dich da um ca.
> Faktor 100 verschätzt hast.

Ohne das bewerten zu wollen.
Handyakkus sind bereits recht spektakulär explodiert, in eine
Fahrzeugakku steckt mehr als 2000-fache.

Harald
no comments
  Re: Toyota verabschiedet sich vom Elektroauto         


Author: Harald Hengel
Date: Sep 6, 2011 16:57

Michael Baeuerle schrieb:
> Die Gefahr durch den Akku sehe ich jetzt nicht signifikant
> hoeher wie die eines Benzin- oder Gastanks. Dass keine
> extrem heftigen Explosionen erfolgen kann man vmtl. relativ
> leicht durch Sollbruchstellen der Gehaeuse sicherstellen.
> Es enstehen dann halt ggf. Flammen und Hitze wie
> beim Brand eines Verbrennerfahrzeugs auch.

Das ist falsch.
Bei Brennstoffen begrenzt die Sauerstoffzufuhr die Reaktion, im Akku
ist das Reaktive Material enthalten.
> Die beteiligten Menschen
> koennen sich dann mit vergleichbarem Risiko dem Wrack naehren und
> ggf.
> Personen retten,

Nach einer Explosion können sie es sich sparen, ;-)
> nur sollten sie (vor allem die Feuerwehr) halt wissen
> womit man am besten loescht.
Show full article (1.04Kb)
1 Comment
  Re: Ein Haus mit Auto-Batterie         


Author: Harald Hengel
Date: Sep 6, 2011 16:31

Roland Mösl schrieb:
> Im übrigen fahren in China auch Busse
> mit Kondensatoren.

Hast du Beispiele dafür?
Ich glaube es dir nicht.
> Die Kondensatoren werden an jeder Haltestelle
> aufgeladen.

5 Meter Haltestellenabstand?

Harald
1 Comment
1 2 3 4 5 6 7 8 9